Home  |    Satzung  |    Impressum  |    Kontakt





Sie befinden sich hier:  Startseite / Linkübersicht / Bürgerinitiativen / Deutscher Arbeitsring für Lärmbekämpfung e.V. (DAL)
Deutscher Arbeitsring für Lärmbekämpfung e.V. (DAL)

Deutscher Arbeitsring
für Lärmbekämpfung e.V.

Lärm wird von der Bevölkerung in Deutschland als die bedeutendste aktuelle Umweltbelastung wahrgenommen und nimmt bei Befragungen zu alltäglichen Umweltproblemen den ersten Platz ein. Lärm stört überall im Alltag: beim Lernen und Arbeiten, beim Schlafen und in der Freizeit. Lärm beeinträchtigt die Konzentration und die Aufnahmefähigkeit des Gehirns. Lärm kann Bluthochdruck und Herzinfarkt hervorrufen. Millionen von Bürgern erleiden durch andauernde Lärmbelästigungen eine Beeinträchtigung ihrer Gesundheit.
Die Bekämpfung des Lärms ist daher eine vorrangige umweltpolitische aber auch gesamtgesellschaftliche Aufgabe.

Geschichte
Der Deutsche Arbeitsring für Lärmbekämpfung (DAL) wurde 1952 von Medizinern und Juristen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag, dem Verein Deutscher Ingenieure und anderen aktiven Lärmbekämpfern gegründet. Er ist ein parteiunabhängiger, gemeinnütziger eingetragener Verein, in dem sich Wissenschaftler, Behörden, Verbände, Ingenieurbüros, Industriebetriebe und andere gewerbliche Unternehmen als Interessenvertretung Lärmbetroffener Bürger organisieren.

Aufgaben und Ziele
Der DAL kämpft gegen die Entstehung und Ausbreitung von Lärm und für den Schutz oder die Wiederherstellung lärmarmer Lebensräume. Ziel ist die Sicherung einer akustisch gesunden Arbeits- und Wohnumwelt. Ziele, Verantwortung und Auftrag des DAL sowie die Grundprinzipien seines Handelns sind im Grundsatzprogramm festgelegt.
Auf interdisziplinärer Basis informiert und berät der DAL Bürgerinnen und Bürger, diskutiert mit Politikerinnen und Politikern, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, erörtert Lärmminderungsstrategien und erarbeitet Stellungnahmen zu Grundsatzproblemen. Die gleichzeitige Einbeziehung von Betroffenen oder von Bürgerinitiativen sichert die ständige Praxisnähe.

Aktivitäten
Zu den regelmäßigen Aktivitäten des DAL zählen

  • Informationstagungen, Workshops, Kongresse, Kolloquien und Seminare für Bürgerinnen und Bürger sowie Experten
  • eigene Ausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen,
  • Fachpublikationen,
  • Herausgabe der »Zeitschrift für Lärmbekämpfung« und des »Lärm-Report«,
  • Erteilung von individuellen Auskünften an ratsuchende Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen,
  • Bereitstellung ständig aktualisierter Informationen im Internet,
  • Stellungnahmen für die Gesetzgebung und Richtlinienarbeit.

Bei seiner Tätigkeit strebt der DAL eine Zusammenarbeit mit anderen Umweltverbänden, mit sachverwandten Institutionen des In- und Auslandes, mit Regierungen, Parlamenten, Verwaltungen, Behörden und mit der Industrie an. In seiner Öffentlichkeitsarbeit versucht der DAL insbesondere Kinder und Jugendliche zu Lärmbewusstem Verhalten zu veranlassen.

Vereinsstruktur
Der DAL ist ein eingetragener Verein und hat zur Zeit über 600 Mitglieder. Organe des Vereins sind

  • die Mitgliederversammlung,
  • der Vorstandsrat,
  • der Vorstand,
  • die Landesverbände und Landesvertretungen.

Publikationen

Zeitschrift für Lärmbekämpfung
Der DAL gibt seit 1954 die »Zeitschrift für Lärmbekämpfung« (ZfL) heraus. Sie entwickelte sich zu einem wissenschaftlichen Fachorgan, bis 1980 unter dem Titel »Kampf dem Lärm« bekannt. Heute ist sie die bedeutendste deutsche Fachzeitschrift für das gesamte Gebiet der Lärmbekämpfung und wendet sich an Fachleute in wissenschaftlichen Instituten, Planungsbüros, Ingenieurbüros, Konstruktionsabteilungen, Verwaltungen und politische Instanzen. Die Zeitschrift erscheint 6 mal jährlich und informiert über

  • medizinische und psychologische Erkenntnisse über die Wirkung von Lärm auf den Menschen,
  • rechtliche, technische und weitere Probleme der Lärmbekämpfung,
  • bedeutsame Entwicklungen und Entscheidungen zur Lärmbekämpfung.

Die »Zeitschrift für Lärmbekämpfung« berichtet ebenso über

  • Fachveranstaltungen,
  • neue Produkte zur Lärmbekämpfung,
  • neue einschlägige Literatur,
  • aktuelle Gerichtsentscheidungen.

Lärm-Report
Als praxisnahe Ergänzung der »Zeitschrift für Lärmbekämpfung« erscheint in Fortführung des ehemaligen Mitteilungsblattes seit 1983 der »Lärm-Report« in 4 Ausgaben pro Jahr mit einer Fülle unmittelbar verwertbarer Informationen, Meinungen und Neuigkeiten. Dabei wird der DAL unterstützt von der Bundesvereinigung gegen Fluglärm und der Bundesvereinigung gegen Schienenlärm.
Die Vollmitglieder des DAL erhalten die »Zeitschrift für Lärmbekämpfung« und den »Lärm-Report« kostenlos, Fördermitglieder nur den »Lärm-Report«.

DAL im Internet – www.dalaerm.de
Unter der viel besuchten Web-Adresse www.dalaerm.de finden seit Jahren immer mehr Internet-Nutzer nahezu alles, was man wissen muss, wenn man Lärm bekämpfen oder sich vor Lärm schützen will. Eine Vielzahl ständig aktualisierter Informationen zum Thema Lärm steht kostenlos zur Verfügung. DAL-Mitglieder präsentieren sich in der Rubrik »Mitglieder stellen sich vor« mit einem Link auf die eigene Homepage. Das elektronische »Pinbrett« bietet die Möglichkeit, Veranstaltungen, Stellenangebote, Stellengesuche und andere Neuigkeiten zu veröffentlichen.


  • Der DAL wird finanziell vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt gefördert.
  • Mitglied im Europäischen Umweltbüro Brüssel – EEB
  • Mitglied im Deutschen Verband technisch-wissenschaftlicher Vereine – DVT

Die Satzung des DAL finden Sie hier als PDF -->


Hits/Heute 0
Hits/Gesamt 112
Bewertungen -
Link bewerten








Valid XHTML 1.0 Transitional